Magnesium Muskel.jpg
fotolia_107439348_m.jpg

Vitamin-C Infusionstherapie

Radikale bekämpfen - Abwehr stärken.

Vitamin C ist das bekannteste Vitamin überhaupt. Es gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen. Seine krankheitsvorbeugende Wirkung kennt fast jeder aus eigener Erfahrung. Vitamin C im warmen Zitronensaft oder im frischen Orangensaft zählt zur alltäglichen Behandlung und Vorbeugung von Erkältungskrankheiten. Der Nutzen von Vitamin C in hohen Dosen geht aber weit über die Wirksamkeit dieser Volksmedizin hinaus. Es gibt kaum eine Erkrankung, die nicht durch Vitaminmangel entstehen kann.
Beim Kochen beispielsweise werden über 50% des Vitamins zerstört. Auch langes Lagern und ungesunder Landbau vermindern den Vitamingehalt der Pflanzen drastisch. Der Vitamingehalt fast aller Früchte und Gemüsesorten hat in den letzten Jahren durch Massenanbau, unreifes Ernten und lange Transport- und Lagerwege deutlich abgenommen. Dies ist einer der wesentlichen Gründe, warum wir selbst bei einer ausgewogenen Ernährung oft unmerklich in einen Vitaminmangel hineinrutschen. Unser Körper ist nicht in der Lage dieses Vitamin selbst herzustellen und daher ist es nötig, es von außen zuzuführen. Bei kranken Menschen steigt der tägliche Vitamin C – Bedarf auf bis zu 10 g an (normal: Erwachsene 100 Milligramm/ Tag, während der Schwangerschaft 110 Milligramm/Tag). Diese Dosierung kann nicht über die Nahrung zugeführt werden, da der Magen-Darm-Trakt nur eine Menge von etwa 1g pro Tag aufnehmen kann. Hier bietet die Vitamin C – Infusionstherapie gute Behandlungsmöglichkeiten. Die Infusion ist schmerzarm und frei von unerwünschten Nebenwirkungen.

Was bewirkt Vitamin-C?

Vitamin C hat zahlreiche Funktionen im menschlichen Körper, viele sind bereits eindeutig nachgewiesen:

  • Stärkung der körpereigenen Abwehrfähigkeit

  • Regulation des Fettstoffwechsels

  • Anregung des Entgiftungssystems

  • Beschleunigung der Heilung von Wunden

  • Bildung und Funktionserhaltung von Knochen und Bindegewebe

Eine weitere wichtige Funktion ist die Wirkung von Vitamin-C als “Radikalfänger”. Freie Radikale entstehen aus körpereigenen Stoffwechselprozessen. Sie sind aggressiv und sehr reaktionsfreudig. Unser Körper verfügt über verschiedene Schutzmechanismen, um diese freien Radikale aufzufangen und zu vernichten. Vitamin-C ist einer der wichtigsten Radikalfänger im wässrigen Milieu unseres Körpers. Ist die Bildung freier Radikale erhöht (beispielsweise durch Entzündungen) und reicht das körpereigene Schutzsystem nicht aus, so hilft eine erhöhte Vitamin-C Zufuhr, die freien Radikale zu vernichten und so zu vermeiden, dass Zellwände beschädigt und Erbgut oder wichtige Eiweißverbindungen in der Zelle geschädigt werden.

Wann ist eine Vitamin-C Hochdositherapie sinnvoll?
  • akute oder chronische Erkältungserkrankungen

  • Infektanfälligkeit

  • Allergien

  • Diabetes mellitus

  • Grauer Star

  • erhöhte Blutfettwerte

  • Bluthochdruck

  • Morbus Parkinson

  • Rheuma

  • Adjuvante Krebstherapie

  • Hauterkrankungen

  • Entzündungsreaktionen verschiedener Ursache

  • nach Operationen zur schnelleren Gesundung

  • nach Knochenbrüchen

  • als unterstützende Tumortherapie

Die hier aufgeführten Infomationen dienen dazu, Ihnen diagnostische oder therapeutische Möglichkeiten aufzuzeigen. Die genannten Effekte hängen von vielen Faktoren ab und können von Patient zu Patient variieren. Ein Erfolg der Behandlung kann nicht versprochen werden. Dies ist bei allen medizinischen Behandlungen so, unabhängig, ob diese eine klassische schulmedizinische oder eine naturheilkundliche Behandlung ist.

Die 10 Vitamin-C reichsten Früchte der Erde:

Platz 1:

Platz 1:

Camu Camu: 2000mg pro 100g. Die Vitamin-C reichste Frucht der Erde.

Platz 2:

Platz 2:

Acerola Kirsche: 1700mg pro 100g

Platz 3:

Platz 3:

Hagebutte, roh: 1250mg pro 100g

Platz 4:

Platz 4:

Sanddornsaft: 266mg pro 100g

Platz 5:

Platz 5:

Guave: 180mg pro 100g

Platz 6:

Platz 6:

Rosen- & Grünkohl: 160mg pro 100g

Platz 7:

Platz 7:

Paprika roh: 138mg pro 100g

Platz 8:

Platz 8:

Broccoli, roh: 115mg pro 100g

Platz 9:

Platz 9:

Kiwi: 100mg pro 100g

Platz 10:

Platz 10:

Papaya: 80mg pro 100g

Praxis Richter

Ihr Heilpraktiker in Münster.

Rudolf-Diesel-Straße 59    48157 Münster