NEU bei UNS: Die Blutlasertherapie

Viele Menschen leiden heute unter Immundefizit(en). Die Folgen eines schwachen Immunsystems können sehr vielfältig sein: Vom Schnupfen bis zur echten Immunschwäche, von leichter Müdigkeit bis zu bösartigen Tumoren. Oft vorkommende Symptome bei leichteren Immundefiziten sind z. B. gehäufte Infekte, Schwäche, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Leistungsverminderung und Depressivität.


Ein Erfahrungsbericht: https://www.deinadieu.ch/krebspatient-peter-r-schwegler-die-laserkanonen-sind-schussbereit/




Was ist die intravenöse Lasertherapie?

Bei der sogenannten intravenösen Lasertherapie kommt ein Laser in die Vene wie bei einer Infusion. Es ist eine nahezu schmerzlose Therapie, die oft „Wunder wirken“ kann: Eine geschwächte Immunabwehr kann nach einigen Therapie-Sitzungen wieder deutlich besser sein.

Je nach Patient(in), Krankheit(en), Symptom(en), Immundefiziten stehen individuell verschiedene Laser zur Verfügung: Der rote Laser (= "Energy-Laser"), der grüne Laser (= „Infla-Laser"), der blaue Laser (= “Immuno-Laser") und der gelbe Laser (=Sun-laser). Neuerdings gibt es auch noch den ultravioletten Laser (= “Virus-Laser").


Der Rote Laser

Der rote Laser (= "Energy-Laser") wirkt vor allem ATP-aktivierend, das bedeutet mehr Energie, bessere Durchblutung, Herz-, Kreislaufstärkung, Unterstützung der neuronalen Funftionen v. a. im ZNS sowie allgemeine Verbesserung der Immunabwehr (NK-, T- Helfer-, T- Suppressor-Zellen).



Der Grüne Laser

Der grüne Laser (= “Infla-Laser") wirkt vor allem gegen Inflammationen (= Entzündungen), also entzündungshemmend. Wir setzen ihn therapeutisch und präventiv gegen Infekte, gegen entzündliche Schwellung jeglicher Art (v. a. Ödeme), gegen Schmerzen in Verbindung mit Entzündungen und Schwellungen, gegen Ulcera, infektiöse Tumoren etc ein.

Der blaue Laser (= “Immuno-Laser") wirkt vor allem immunmodulierend bzw. –stärkend. Er beschleunigt die Wundheilung, kann auch gut gegen Entzündungen wirken, kann die Hormone harmonisieren und Schmerzen lindern. Der Immu-Laser bewirkt auch eine bessere Zell-Perfusion und bessere Sauerstoff- Versorgung. Die Mechasnismen sind ziemlich kompliziert (u. a. wird der sogenannte „ATP- Stoffwechsel“ verbessert, d. h. es gibt mehr Zellenergie). Außerdem wirkt sich der Immu-Laser auf die sogenannte Hämoglobin-Stickstoff-Monoxid-Freisetzung (= Hb- NO- Freisetzung) aus. Dabei macht man sich u. a. das Prinzip zunutze, dass dieser Hb NO- Komplex sehr photosensitiv ist und daher hervorragend auf die Laser-Bestrahlung reagiert, was wiederum u. a. vom Angebot an sogenanntem Reduziertem Glutathion (GSH) und von der Aktivität eines wuchtigen Enzyms, der sogenannten Glutathion-S-Transferase (GST) abhängt). Einfacher ausgedrückt: Das Immunsystem kann verbessert werden.



Der Gelbe Laser

Der gelbe Laser (= “Sun-Laser") fördert vor allem den Serotonin- und auch den Vitamin-D-Stoffwechsel. Das Vitamin D ist unser „Sonnen-Vitamin“ und auch ein „Sonnen-Hormon“. Daher der Name „Sun- oder Sonnen-Laser“. Das Serotonin ist unser „Glücks-Hormon“. Ohne Serotonin sind wir psychisch labil. Das Vitamin D ist wichtig für Knochen, Bindegewebe, Immunabwehr, Infektabwehr. Es ist auch wichtig für das Hormonsystem und für den Stoffwechsel.


Der Blaue Laser

Der blaue Laser wird insbesondere bei entzündlichen Prozessen eingesetzt, da heute bekannt ist, dass er intravenös eine sehr starke anti-bakterielle und anti-inflammatorische Wirkung hat.


  • Abfall von Cholesterin, Triglyceriden sowie Blutglucose und Bilirubin

  • Anstieg der immunologische Aktivität

  • Steigerung der NO-Produktion (NO= Nitric Oxide), was in der Folge zu einer verbesserten Mikrozirkulation führt

  • Die zunehmende NO-Produktion aktiviert die Telomerase und hemmt so den Abbau der Telomere, welche für unsere Lebenserwartung verantwortlich sind, so dass die Therapie auch einen starken Anti-Aging Effekt mit sich bringt.

  • Wundheilung

  • Verbesserung der Sauerstoffausnutzung im Gewebe




Nachweis für die Wirksamkeit des intravenösen Lasers

Man kann die gute immunstärkende Wirkung anhand einer speziellen individuellen Immunanalyse nachweisen. Verwenden wir in der Immuntherapie den roten, grünen und blauen Laser, erzielen wir immer wieder z. T. erstaunliche immunstärkende Effekte. Wir können dies auch anhand einer speziellen Immununtersuchung, der sogenannten „Lymphozytendifferenzierung“ nachweisen. Hier werden die Lymphzellen in ihrem Abwehrverhalten, u. a. gegenüber Krebs- oder Entzündungs- Zellen, genauer untersucht.



Intravenöse Laser-Therapie bei Umweltkrankheiten und Frauenkrankheiten

Die Laser-Behandlung eignet sich hervorragend zur Behandlung umweltbedingter Krankheiten. Das sind Krankheiten, die neben genetischen, familiären und psychosomatischen (Teil-)Ursachen auch und v. a. umweltmedizinische Ursachen haben (d. h. dass sie direkt oder indirekt durch Umwelteinflüsse wie Giftstoffe, Schwermetalle, Lösungsmittel, Holzschutzmittel, Pestizide, Strahlung (mit-)verursacht sind), aber auch hormonelle, infektiologische und immunologische (Teil-)Ursachen haben.

Auch in der Gynäkologie hat sich die Laser- Therapie sehr bewährt: Sehr viele Patientinnen leiden an Sterilität & Infertilität, hormonellen Störungen, Zyklusstörungen, Endometriose, am Prämenstruellen Syndrom (PMS), an Myomen (Uterus Myomatosus) oder an gutartigen (=benignen) oder bösartigen (=malignen) gynäkologischen Tumoren, insbesondere am Brustkrebs, Eierstock- Krebs, Gebärmutterkrebs. Hier kann der Intravenöse Laser integrativ (ergänzend) mit sehr gutem Erfolg eingesetzt werden.



Photodynamische Therapie (PDT)

Die photodynamische Therapie (PDT) beruht auf der Stimulation einer lichtsensiblen Substanz (Photosensitizer), die mittels Infusion in den Blutkreislauf gegeben, lokal injiziert oder in Form einer Creme aufgetragen wird.

Der Photosensitizer bindet sich mit sehr hoher Spezifität an krankhaft verändertes Gewebe. Dieses wird nach Anregung mit (Laser-)Licht durch Bildung aktiver Sauerstoffradikale zerstört. Umliegendes gesundes Gewebe bleibt unbeschadet.

Aktuell kommen folgende Photosensitizer zur Anwendung (oral oder per Infusion):

Riboflavin

Hypericin

Chlorin E6

Indocyaningrün

Curcumin

Neben der photodynamischen Tumortherapie kann das Verfahren auch zur Behandlung bakterieller, viraler und parasitärer Krankheiten eingesetzt werden (anti-mikrobielle PDT). Der große Vorteil der Therapie besteht darin, dass auch multiresistente Erreger erfolgreich bekämpft werden können.


Die meisten Patient(inn)en sind von der Wirkung begeistert. Dabei kommen auch Therapie-Kombinationen mit Traditioneller Chinesischer Akupunktur, Phytotherapie, konventioneller Hormon-, Immun-, Entgiftungs- und Schmerztherapie zur Anwendung. Viele individuelle Schemata haben die i. v. Laser-Therapie zu einer sehr wirksamen und unentbehrlichen Therapie gemacht.

Weitere Informationen:

https://www.webermedical.com/index.php?id=27&lang=en%27A%3D0

https://www.isla-laser.org/de/