Praxis Richter Heilpraktiker Münster Las

Lasertherapie

Weberneedle-Endo Lasertherapie

Extrem leistungsstarke Lasermodule der neusten Generation

Bis vor kurzem war es schwierig – wenn nicht unmöglich – eine ausreichende Laserleistung im Bereich tiefliegender Gewebeschichten, z.B. in der Blutbahn, in Gelenken, an Spinalnerven oder an Tumoren zu erreichen, da von außen applizierte Laserquellen bereits in der Haut eine mehr als 70%ige Leistungsreduktion erfahren und somit eine kaum messbare Energie in der Tiefe des Gewebes ankommt.

Die neue Technologie der intravenösen sowie interstitiellen und intraartikulären Lasertherapie ermöglicht es nun, einen faseroptischen Lichtleiter (Weberneedle® Lasercath) direkt in die Blutbahn, in den interstitiellen Raum oder in Gelenke einzubringen, so dass das zu behandelnde Gewebe unmittelbar der Bestrahlung ausgesetzt wird.

Diese Technik erzielt deutlich verbesserte therapeutische Resultate, da Eindringtiefen von bis zu 12 cm erreicht werden können. Auch grüne, blaue und gelbe Laser, die normalerweise schon in der Hautoberfläche absorbiert werden, entwickeln selbst in tiefen Gewebeschichten ihre zellulären und insbesondere entzündungshemmenden Wirkungen.

Darüber hinaus können lichtsensible Wirkstoffe (Photosensitizer) im Rahmen der photodynamischen Therapie erstmals auch tief im Körperinneren „aktiviert“ werden.

Die Low-level Lasertherapie ist ein neuer kraftvoller Therapieansatz

Neueste Forschungsergebnisse identifizierten spezielle Moleküle (sog. Photoakzeptoren), die mit den Photonen des Laserlichts aufnehmen und die Photonenenergie an die Zelle weitergeben. Diese Photoakzeptoren befinden sich in der Atmungskette der Mitochondrien- den „Kraftwerken“ der Zelle. Trifft das Laserlicht auf diese Mitochondrien, wird deren Energieproduktion deutlich gesteigert. Dies ist vor allem bei Geweben mit natürlicherweise hohem Energiebedarf wie Netzhaut, Nervengewebe, Muskeln und dem Immunsystem hilfreich.

IMG_3381.jpg
Für wen  ist die Lasertherapie geeignet?

Diese Behandlungsform setzen wir ein bei Erkrankungen, bei denen wir davon ausgehen, dass wir mit einer Verbesserung der Energieversorgung Ihren Krankheitsverlauf günstig beeinflussen können.

Praxis%20richter%20Lasertherapie%20Krebs

Die LLLT kann daher bei allen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt werden, bei denen ein akuter oder chronischer Energiemangel ausgeglichen werden sollte. Die trifft besonders auf die sog. Degenerativen Erkrankungen zu. Zu diesen gehören zum Beispiel die Makuladegeneration und andere Augenkrankheiten, Demenzen, Parkinson, Multiple Sklerose und andere neurodegenerative Erkrankungen sowie chronische Müdigkeit. Die LLLT lindert Schmerzen bei Nacken- und Lendenwirbelsäulen-Problemen, aber auch bei anderen chronischen Schmerzsyndromen. Selbst bei chronischen Entzündungen ohne bakterielle Ursache kann die LLLT Teil eines modernen lasermedizinischen Behandlungskonzepts sein: bei Rheuma der Gelenke oder Bindegewebe kann sie die entzündliche Aktivität regulieren. Bei viralen Infektionen wie z.B. Herpes-, Hepatitis und HIV-Infektionen, kann sie die Abwehr stärken.

Die regenerative Medizin hat die Vorteile der LLLT schon längst für sich entdeckt. Die Heilung von Dekubitus und chronischen Geschwüren (Ulcera), aber auch anderer Wunden wird beschleunigt. Leistungssportler nutzen die LLLT zur Verkürzung und Verbesserung der Erholungsphasen nach intensivem Training bzw. Wettkampf und behandeln Sport­verletzungen bzw. Sportfolgeschäden.

Die Photodynamische Lasertherapie bei Krebserkrankungen

Die photodynamische Lasertherapie (PDT) von Tumoren ist eine Alternative, die bisher nur von ganz wenigen Zentren in Deutschland angeboten wird. Mit den PDT-Lasern werden Tumorgewebe direkt bestrahlt, um einen natürlichen Farbstoff, der im Tumorgewebe angereichert wurde, zu aktivieren. Bei der Aktivierung zerfällt der Farbstoff unter Freisetzung von Sauerstoffradikalen, die das Tumorgewebe zerstören. Damit wird der Farbstoff zu einer nur lokal im Tumorgewebe wirksamen Waffe, ohne die Nebenwirkungen, die wir von einer Chemo- oder Strahlentherapie kennen! Ein weiterer Vorteil der PDT ist die Tatsache, dass das Immunsystem des betroffenen Menschen nicht geschwächt wird und zur Krebsbekämpfung mitgenutzt werden kann. Um diesen Vorteil optimal zu nutzen, kombinieren wir die PDT mit anderen Verfahren), die das Immunsystem unterstützen: naturheilkundlichen Medikamente, orthomolekulare Supplementation, Schwermetallausleitungen, Hyperthermie. Immunstimulation und PDT kann dann erreichen, dass auch Krebs in fortgeschrittenen Stadien wieder vom Immunsystem erkannt und erfolgreich bekämpft wird.

Lasertherapie Blutlaser praxis richter J
Die Durchführung der intravenösen Lasertherapie
Praxis%20richter%20Lasertherapie%20Krebs
Praxis Richter Heilpraktiker Münster Las
praxis richter Lasertherapie Heilpraktik
Praxis Richter Johannes Richter Laserthe
praxis richter lasertherapie weber isla.
Praxis Richter Münster Johannes RIchter

Ein persönlicher Erfahrungsbericht der Therapie: